Suche
  • Karin

Leicht wie eine Schneeflocke…

Aktualisiert: Jan 12


darf der Geist nun sein…

fein wirbelnd lässt er sich tragen -

vom Leben und den Elementen.

Er hält nicht fest -

er lässt sich einfach fallen.

Auch wenn er gebunden ist an die Schwerkraft und alle irdischen Konditionen,

so ist er frei und findet seinen Weg tanzend durch das was Ist.

Irgendwann wird er landen – wer weiss schon wann und wo -

aber das bereitet ihm keine Sorgen.

Er ist verbunden mit der Urkraft des Lebens, die ihm Vitalität und Zuversicht schenkt.

Wer kann schon sagen, dass er frei ist…

frei Sein heisst wohl weniger, von Umständen und Verpflichtungen frei zu sein,

als vielmehr sich in den Umständen nicht wie schwere Wassertropen an Blättern und Buschwerk hängend nach unten auszurichten, sondern die Wetterbedingungen des Lebens anzunehmen und sich in ihnen einzurichten. Hier die Freiheit und damit alle Möglichkeiten zu finden, die von der Schwerkraft entbinden, so dass Leichtigkeit und Lebendigkeit dem Leben und allen Umständen ein Lächeln schenken.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 Karin Franze

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

mit  gestaltet alchemilladesign